Midges, schottische Mücken

Erkundigt man sich über Schottland kommt die Rede früher oder später auf die Midges. Diese tückischen Viecher sollen eine rechte Plage sein. Die kleinen Biester sind nur ungefähr zwei Millimeter groß und treten in Unmengen auf. Ganz klar, hier muss man unbedingt vorbereitet sein. Aber was hilft wirklich. Im Internet bin ich auf diese Seite gestoßen weiterlesen…

The Kelpies

Ein Zwischenstopp auf der Reise durch Schottland lohnt sich bei „The Kelpies“. Das sind riesige Pferdeköpfe von Andy Scott aus Stahl, welche die Landschaft schon von weitem sichtbar überragen. Im Ort muss man aufmerksam der Ausschilderung folgen, sonst ist man ganz schnell auf der anderen Seite eines Feldes ohne direkten Zugang. Wenn das passiert – unbedingt wenden! Denn weiterlesen…

Jedburgh Abbey

Von Newcastle hinein nach Schottland nimmt man die A68 Richtung Edinburgh und legt nach einer Fahrt durch die Landschaften des Northumberland-Nationalparks, die selbst bei regnerischem und windigem Wetter fantastisch ausschauen, einen Zwischenstopp an der Grenze ein. Natürlich muss hier unbedingt ein Foto von dem imposanten Grenzstein gemacht werden. Nach kurzer Freude endlich auf schottischem Boden weiterlesen…

Melrose Abbey

Vom Jedburgh kommend, ist das nächste Ziel Melrose Abbey, die Ruine eines Augustinerklosters. Hier das Wohnmobil abzustellen ist nicht ganz einfach, da es keinen Parkplatz für diese großen Fahrzeuge gibt. Der Ort ist recht überschaubar und eine Menge Touristen tummeln sich auf den Straßen rund um die Abbey. Nach etwas Suchen findet man am Straßenrand weiterlesen…

Die Gumpen von Korsika

Eine kleine familientaugliche Wanderung durch die korsischen Gumpen sollte bei einem Urlaub auf dieser Insel unbedingt dabei sein. Als Ausgangspunkt empfehle ich den Campingplatz „U Ponte Grossu“ am Solenzara Bach. Die Anfahrt vom Meer gibt uns eine klitzekleinen Vorgeschmack auf das kurvenreiche Fahren durch die korsischen Berge in den nächsten Tagen. Das Wunderbare vor Ort  weiterlesen…